Nürnberg, 7. Oktober 2019. EnBW Full Kritis Service (FKS) und Radar Cyber Security geben ihre Partnerschaft bekannt. Im Rahmen der diesjährigen Fachmesse für IT-Security, der it-sa in Nürnberg, wird erstmals die Kooperation präsentiert und vorgestellt. Gemeinsam arbeiten beide Unternehmen für mehr Sicherheit für Betreiber kritischer Infrastrukturen, deren Lieferketten und für den öffentlichen Bereich zusammen.

EnBW Full Kritis Service (FKS), ein Geschäftsfeld im neuen Geschäftsbereich systemkritische Infrastrukturen des Energieversorgers EnBW Energie Baden-Württemberg AG, konzipiert ganzheitliche, branchenspezifische Lösungen für Informationssicherheit und betreibt diese IT-Lösungen gemeinsam mit Partnern für ihre Kunden. Als einer der europäischen Marktführer mit langjähriger Erfahrung für Cyber Risk Detection Technology und Services kennt Radar Cyber Security die Anforderungen von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen und hat darauf basierend Technologien und Angebote entwickelt.

Diese Produkte sollen nun in übergeordnete Lösungen der EnBW FKS integriert sowie auch als Einzelprodukte in Deutschland vertrieben werden. Der Start des Produktvertriebs soll ab Januar 2020 aktiv erfolgen.

Harald Reisinger, Managing Director von Radar Cyber Security, betont im Rahmen der Zusammenarbeit:

“Wir sind hoch erfreut über diese strategische Kooperation mit dem EnBW Full Kritis Service. Die Mission von Radar Cyber Security ist es, die Sicherheit von Unternehmen und Behörden zu stärken, egal wie groß oder klein oder in welcher Branche sie tätig sind. Das Engagement eines führenden Unternehmens im Bereich der Sicherheit für IT und kritischer Infrastruktur ist eine Bestätigung der Stärke unseres Portfolios. Diese Leidenschaft, Unternehmen auf ihrem Weg zu mehr IT-Sicherheit zu unterstützen und aktiv innovativ zu begleiten, ist etwas, das wir mit unserem Partner EnBW Full Kritis Service teilen.”

Frank Brech, der in Kürze die übergeordnete Leitung für die Geschäftsfeldentwicklung des EnBW Full Kritis Service übernimmt, erläutert dazu:

“Radar Cyber Security ist uns als einer der europäischen Marktführer im Bereich Netzwerkmonitoring besonders aufgefallen, da sie nicht nur IT sondern auch OT Sicherheit können. Die Wachstumsraten von Radarservices bei Themen wie SOCaaS und weiteren Produkten zeigen, dass auch europäische Lösungen für unsere Kunden attraktiv und möglich sind. Wir freuen uns darauf, dies zukünftig mit unserer Kernkompetenz für kritische Infrastrukturen bereichern und unseren Kunden anbieten zu können.“

Über EnBW und den EnBW Full Kritis Service

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit über 21.000 Mitarbeitern eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Zunehmend baut das Unternehmen seine Position als nachhaltiger und innovativer Infrastrukturpartner von Kunden, Bürgern und Kommunen aus. Der Umbau des Unternehmens hin zu Erneuerbaren Energien und intelligenten Infrastrukturlösungen ist Kernbestandteil der Strategie. Aus der Erfahrung mit dem Betrieb kritischer Infrastruktur heraus bietet die EnBW ein umfassendes Portfolio an Beratung und Services für KRITIS-Unternehmen an. Der EnBW Full Kritis Service reicht vom EnBW Quick-Check, einer Bedarfsanalyse samt Handlungsempfehlungen, bis hin zur Sicherstellung der IT-Security-Compliance. Mehr unter www.enbw.com/kritis.