• Kooperation mit europäischem Marktführer im Bereich IT Risk Detection & Response
  • A1: SOC-as-a-Service kombiniert moderne Technologien und Expertenwissen
  • SOC bieten Unternehmen Sicherheit für IT- und OT-Infrastrukturen

A1, mit über 5,3 Millionen Mobilfunk- und 2,1 Millionen Festnetz-Kunden der führende Kommunikationsanbieter in Österreich, baut sein Security Operations Center aus. Dafür schließt A1 eine strategische Partnerschaft mit RadarServices, Europas führendes Technologieunternehmen im Bereich IT Risk Detection & Response.

„Der Ausbau unserer Kunden SOC Services ist ein wesentlicher Schritt im Rahmen unserer Cyber Security Initiative“, sagt Marcus Grausam, CEO bei A1. „Als Anbieter kritischer Infrastruktur kennen wir die unterschiedlichen Cyber Angriffsmuster und wie man diese abwehrt – dieses Wissen stellen wir unseren Kunden in Form modularer SOC Services zur Verfügung“.

Peter Weissenberger, bei A1 für das SOC Kundenservice zuständig: „Bei der Evaluierung der richtigen Technologiepartner haben wir großes Augenmerk auf Unternehmen gelegt, die hoch entwickelte Advanced Threat Recognition mit Machine Learning verbinden. Denn nur mit der Kombination von ausgefeilter Technologie und langjähriger Expertise ist es möglich, aus umfangreichen Daten Angriffsmuster zu erkennen und rechtzeitig darauf reagieren zu können. Durch die Partnerschaft mit RadarServices haben wir unser Ziel, Security Monitoring und Security Management auf höchstem Niveau anzubieten, erreicht.“

„Für uns ist die Partnerschaft mit A1 die ideale Erweiterung für unser technologiebasiertes Portfolio und europaweites Wachstum“, ergänzt Harald Reisinger, Geschäftsführer von RadarServices. „Wir lösen die Sicherheitsprobleme unserer Kunden mit unternehmerischem Denken. Die Experten von A1 teilen dabei unser Ziel, Unternehmen und Behörden bei der Sicherheit ihrer IT- und OT-Infrastrukturen durch technologische Innovation und vertrauensvolle Services zu unterstützen.“

Die Kooperation der beiden Unternehmen mit Hauptsitz in Wien macht den Standort zum Hot Spot für Cyber Security: Europaweit gibt es keinen Ort mit so großer Technologie- und Management-Kompetenz im Bereich IT-Risikoerkennung. RadarServices entwickelt die eigene Software mit der große und mittelständische Unternehmen sämtliche Einfallstore für IT-Risiken und –Sicherheitsprobleme auf Knopfdruck im Blick haben. Zu den Kunden des Unternehmens gehören weltweit tätige Industrieunternehmen, Banken, Versicherungen und Behörden. A1 verfügt über eine langjährige Kompetenz im Bereich IT Security und bringt sie im Rahmen der neu angebotenen Managed Security Services ein.

A1 bietet SOC-as-a-Service

Mit dem Security Operations Center (SOC) bietet A1 seinen Unternehmenskunden Security auf Knopfdruck und zu Fixkosten. A1 SOCaaS („as-a-Service“) ist eine Kombination aus Experten, Werkzeugen und Prozessen mit dem Ziel, Sicherheitsrisiken in den IT-Infrastrukturen und der operativen IT (OT) in kürzester Zeit zu erkennen, zu analysieren, zu bewerten, die nächsten Schritte für die Behebung zu beschreiben und zu kontrollieren, sowie im Bedarfsfall die Beweissicherung einzuleiten.

Ein interner Aufbau dieser Kompetenzen bedeutet hohe Investitionen in Hard- und Software, Spezialisten und deren ständige Weiterbildung. Die Inanspruchnahme des A1 SOC-as-a-Service Angebots ist wesentlich ressourcenschonender und stellt sicher, dass die benötigte Technologie zu jeder Zeit dem aktuellen Stand der Technik entspricht und die Experten sehr gut aus- und ständig weitergebildet sind. Das A1 SOC bietet nicht nur Sicherheit durch die Erkennung von Cyber Attacken, sondern auch Schutz vor modernen Cybercrime-Methoden, die gezielt unentdeckte Schwachstellen in IT-Infrastrukturen für Angriffe ausnutzen.

A1 SOCaaS erkennt solche Attacken frühzeitig und schlägt geeignete Gegenmaßnahmen vor – durch die Kombination unterschiedlicher Technologien und mit der langjährigen Erfahrung der Risk-&-Security-Intelligence-Teams von A1. Das A1 SOCaaS passt sich den Serviceprozessen des jeweiligen Kunden an und kann somit leicht in bestehende Abläufe integriert werden. Je nach Wunsch der Kunden und dem konkreten Anwendungsbereich können die Monitoring-Systeme entweder vor Ort installiert werden oder im sicheren A1-Rechenzentrum laufen. Über diesen Weg lassen sich auch Cloud-basierte Anwendungen leicht integrieren.

A1 liefert zentral verwaltete und kombinierte Security über alle Bereiche moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT): Netzwerk, Clients, Server, Unified Communication, Storage, Applikationen. Auch Industrienetze (OT, SCADA) können mittels A1 SOC Services überwacht und abgesichert werden.