RadarServicesQuarterly-Q1-17 » Radar Cyber Security

Hot Topic

RadarServices zum Finalist bei den Cybersecurity Excellence Awards gekürt

Die Jury der internationalen Cybersecurity Excellence Awards bestand aus renommierten Branchenexperten und bewertete die Kandidaten unter anderem im Hinblick auf ihre Zukunftsfähigkeit, das Marktpotential sowie den Track Record. Sie betonte bei der Bewertung von RadarServices insbesondere die herausragende Innovationskraft im Hinblick auf die Bekämpfung von IT-Sicherheitsrisiken. Der renommierte Preis ist eine große Bestätigung für die Leistungen des Unternehmens: „Die Auszeichnung als Finalist der Cybersecurity Excellence Awards 2017 sehen wir auch als Auszeichnung für unser Engagement bei der Bekämpfung der internationalen Cyberkriminalität. Ich bin stolz, dass immer mehr Unternehmen die Notwendigkeit von umfassendem IT Security Monitoring, wie es RadarServices anbietet, erkannt haben.“ betont Thomas Hoffmann, Geschäftsführer von RadarServices.

Erst im Dezember 2016 wurde RadarServices von Deloitte als eines der Top 100 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) gekürt. Die Auszeichnungen unterstreichen die Bedeutung des Unternehmens für europäische Organisationen sowie die starke Nachfrage der europäischen Wirtschaft nach state-of-the-art IT Security Monitoring zur Sicherung von Unternehmenswerten, Wettbewerbsfähigkeit und Reputation.

Mehr Informationen zu den Cybersecurity Excellence Awards: www.cybersecurity-excellence-awards.com

Einblicke in die Arbeit des RadarServices Research Teams

Im ersten Quartal 2017 stand unter anderem die verbesserte Erkennung von periodischem Verhalten im Mittelpunkt der Arbeit des Research-Teams. Der Gedanke dahinter: die Erkennung von Malware-Beaconing verbessern und auf Versuche, einer Erkennung zu entgehen, besser reagieren zu können. Es erfolgte eine Abkehr vom Standardverfahren zur Erkennung von Periodizität (hauptsächlich Autokorrelation) hin zu einem Verfahren, dass Clustering, Fisher F-Tests und Erkenntnisse aus dem Pattern Mining kombiniert verwendet um Perioden auch mit Unschärfe zu erkennen. In die Entwicklung unserer Plattform bereits eingeflossen sind verbesserte Detektoren, um sehr seltene Ereignisse effizienter zu erkennen – mit der gleichen Technologie ist nun auch Zero-Variance Verhalten leichter erkennbar.

News aus der RadarServices Entwicklung

Die Anbindung des Risk & Security Cockpits an ein AD via LDAP kann Vorteile im Bereich der User- und Gruppenverwaltung bringen. Daher steht ab sofort eine entsprechende Schnittstelle zur Verfügung, die das Anmelden mit dem gewohnten Domänen User Passwort ermöglicht. Neben zahlreichen weiteren Verbesserungen im User Interface und an den Darstellungen der Incidents/Findings, Filter und Sortierungen, wird nun auch eine deutsche Version angeboten. Zusätzlich wurde API Schnittstellen implementiert, die das Übermitteln von Informationen, wie z.B. Assets leichter ermöglicht.

„Über den Tellerrand“ – unsere neuen Kooperationen

RadarServices kooperiert mit Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen. Das Ziel: wir möchten unseren Kunden umfassende Expertise zu allen Themen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes bieten.

EU-Datenschutz-Grundverordnung: RadarServices kooperiert mit führenden Rechtsanwaltskanzleien in Deutschland und Österreich

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Sie verlangt von Organisationen, den Mensch hinter einem Datensatz mehr in den Vordergrund zu rücken. Seine Daten müssen geschützt werden und ihm ist dafür Rechenschaft zu tragen. Gelingt die Umsetzung der EU-DSGVO nicht, drohen Organisationen hohe Strafen. RadarServices informiert seine Kunden und Interessenten zum Thema aus technischer Sicht. Gemeinsam mit führenden deutschen und österreichischen Rechtsanwaltskanzleien wird darüber hinaus nun das ganzheitliche Knowhow zur EU-DSGVO angeboten.

Nutzen Sie unsere Webinare zum Thema:

FÜR ÖSTERREICH am 2. Mai 2017, 11:00-12:00: Don’t panic! Plan! – das Webinar zur EU-Datenschutz-Grundverordnung.

FÜR DEUTSCHLAND am 3. Mai 2017, 11:00-12:00: Don’t panic! Plan! – das Webinar zur EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Details und Anmeldemöglichkeit stehen Ihnen hier zur Verfügung: https://www.radarservices.com/de/webinare/

Eine Einführung in das Thema aus IT Security-Sicht finden Sie hier: https://www.radarservices.com/de/managed-services/eu-datenschutzgrundverordnung/

Ihre Ansprechpartner:

Harald Reisinger, RadarServices: +43 1 92912710,

Unser Kanzleipartner in Österreich/Wien: Dr Axel Anderl, LLM (IT-Law), Nino Tlapak, LLM (IT-Law), DORDA Rechtsanwälte: +43 1 5334795-23; ,

Unser Kanzleipartner in Deutschland/Düsseldorf: Dr. Philip Kempermann, LLM, Heuking Kühn Lüer Wojtek: +49 211 600 55-166,

Cybersecurity-Versicherungen: Funk Gruppe Deutschland und RadarServices bieten die Gesamtlösung

Funk, Deutschlands größter inhabergeführter, unabhängiger Versicherungsmakler und Risk Consultant ist der renommierte Experte für Versicherungslösungen, Risikomanagement, Vermögenssicherung und Vorsorgelösungen für Unternehmen und Unternehmer. Gemeinsam mit RadarServices bietet Funk Cybersecurity-Versicherungen für Unternehmen aller Branchen. Dabei liefert RadarServices die technische Expertise für laufende Cybersecurity Risikoevaluationen und Funk die passende Versicherungslösung dazu.

Ihre Ansprechpartner:

Harald Reisinger, RadarServices: +43 1 92912710,

Michael Winte, Funk Gruppe: +49 (40) 35914 582,

RadarServices’s neue Kundenreferenz: FL1 – Telecom Liechtenstein

RadarServices expandiert europaweit. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, Sie über unsere neue Kundenreferenz des Unternehmens FL1 – Telecom Liechtenstein AG informieren zu dürfen.

Die IT-Sicherheitsverantwortlichen bei FL1 – Telecom Liechtenstein AG werden durch RadarServices ganzheitlich unterstützt: Durch eine ständige Überwachung aller Einfallstore für Schadsoftware und aller Kommunikationskanäle über die Unternehmensgrenzen hinweg, eine kontinuierliche Schwachstellenanalyse von innen und außen und eine laufende Analyse und Korrelation von Logs der einzelnen Systeme. Notwendige Behebungsmaßnahmen werden nicht nur aufgeworfen, sondern priorisiert und bis zur tatsächlichen Behebung unter Beobachtung gehalten.

Die Kundenreferenz der FL1 – Telecom Liechtenstein AG sowie weitere Referenzen von den Unternehmen Red Bull, Teufelberger Gruppe und Emirates Steel finden Sie auf unserer Webseite unter: https://www.radarservices.com/de/kunden/kundenreferenzen/

News aus dem RadarServices-Team

Bei RadarServices arbeiten führende Spezialisten, die regelmäßig an Wettbewerben teilnehmen – und gewinnen. Neben Ihrer „Berufung für ihren Beruf“ sind sie zudem interessante Menschen mit interessanten Hintergründen. Einen Einblick in unser Team gewinnen Sie hier.

Dr. Thomas Kirsten ist neuer Head of Sales bei RadarServices Deutschland

Dr. Thomas Kirsten verstärkt seit Anfang 2017 das Team von RadarServices in Deutschland. Der neue Head of Sales ist in München ansässig und koordiniert von dort aus alle Deutschlandaktivitäten des Unternehmens. Er hat verfügt über mehr als 22 Jahre Erfahrung im Bereich International Sales, Implementation und Projekt Management von komplexen IT-Systemen und Anwendungen und war vorab seines Engagements bei RadarServices bei mehreren europäischen Niederlassungen von US IT-Unternehmen, einem österreichischen Softwareentwicklungsunternehmen und einem deutschen Systemintegratoren beschäftigt.

RadarServices Cybersecurity Spezialist wird OSZE-Sonderbeauftragter

Asif Safdary, IT-Security Analyst bei RadarServices, wurde Anfang 2017 zum Sonderbeauftragten für Jugend und Sicherheit der OSZE ernannt. Seine Aufgabe in dieser Funktion ist es, dem Vorsitz die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Jugendlichen im OSZE-Raum näherzubringen.

In regelmäßigen Sitzungen werden Ideen gesammelt und Richtlinien ausgearbeitet. Hauptverantwortlich ist Asif Safdary dabei für die Themen Cybersecurity und Cybercrime.

Die neue Rolle folgt weiteren Engagements im politischen und sozialen Bereich. RadarServices CFO & CSO Christian Polster gratulierte Asif Safdary zur Ernennung als neuen OSZE-Sonderbotschafter persönlich mit den Worten: “Wir sind sehr beeindruckt und stolz auf das große Engagement, das kontinuierlich und nachhaltig in der „realen“ und in der virtuellen Welt zu sehr wichtigen Denkanstößen und Verbesserungen beiträgt.“

Unsere Experten in den Medien

Das Thema IT-Sicherheit steht regelmäßig im Fokus internationaler Medien. RadarServices steht Redaktionen dabei jederzeit als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Highlights aus dem Medienecho bekommen Sie hier, der gesamte Pressespiegel steht Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung: https://www.radarservices.com/de/news-events/in-den-medien/

März 2017

In einem ausführlichen Interview mit Harald Reisinger titelte DerStandard, eine der führenden Tageszeitungen in Österreich, „Wir sind alle leichte Opfer“. Das Interview ist in der Printausgabe und online erschienen und steht Ihnen hier zur Verfügung: http://derstandard.at/2000055331477/Cybercrime-Wir-sind-alle-leichte-Opfer

„IT Gefahren frühzeitig erkennen“ in der Süddeutschen Zeitung (Printausgabe): Dr. Christian Polster, CFO & CSO von RadarServices steht im Rahmen der Cebit-Berichterstattung zum Thema IT-Sicherheit Rede und Antwort. Er stellt die Kontinuität von IT-Sicherheitsüberprüfungen in den Vordergrund.

„Ein Viertel der Unternehmen sieht Internet of Things als größte IT-Bedrohung im Jahr 2025“ im IT-Blog der Wirtschaftswoche: die von RadarServices veröffentlichte Studie zum Thema „IT-Sicherheit und Cyberattacken in 2025“ weckte das Interesse von Redakteur Michael Kroker. Seine ausführliche Berichterstattung finden Sie hier http://blog.wiwo.de/look-at-it/2017/03/15/ein-viertel-der-unternehmen-sieht-internet-of-things-als-groesste-it-bedrohung-im-jahr-2025/ Die Studie steht Ihnen hier zur Verfügung: https://www.radarservices.com/de/studie2025/

„Auch der beste Schutz wird mal fallen“ in der Zeitschrift Capital (Online-Ausgabe): Vault 7, die umfassenden Veröffentlichungen von WikiLeaks über die CIA, ging durch die Medien. Dr. Christian Polster gab ein ausführliches Interview zu seiner Sicht der Dinge: http://www.capital.de/themen/wikileaks-cia-enthuellungen-cybersicherheit-hacker-8606.html

Februar 2017

„Anti-Terroreinheit des Internets“ titelte Die Presse, eine der führenden Tageszeitungen in Österreich, online und in der Printversion im Rahmen eines Managementprofils über Thomas Hoffmann, Geschäftsführer von RadarServices. Online finden Sie den Beitrag hier: http://karrierenews.diepresse.com/home/karrieretrends/5174778/AntiTerrorEinheit-des-Internets

Unsere aktuellen Pressemitteilungen

RadarServices nimmt Stellung. Unsere Experten kommentieren aktuelle Trends und Geschehnisse zum Thema IT-Sicherheit und geben Ihnen hilfreiche Hinweise, wie Sie Ihre IT vor gegenwärtigen Angriffswellen schützen können.


März 2017

Vault 7: Zurück zur Schreibmaschine, wenn’s wirklich sicher sein soll?

https://www.radarservices.com/de/pressemitteilungen/vault-7-zurueck-zur-schreibmaschine-wenns-wirklich-sicher-sein-soll/

Cybersecurity in Deutschland: Das Land braucht mehr Superbrains!

https://www.radarservices.com/de/pressemitteilungen/cybersecurity-in-deutschland-das-land-braucht-mehr-superbrains/


Februar 2017

RadarServices wurde zum Finalisten der internationalen Cybersecurity Excellence Awards 2017 gekürt

https://www.radarservices.com/de/news/radarservices-finalist-der-internationalen-cybersecurity-excellence-awards-2017/


Januar 2017

Controlware und RadarServices zeichnen strategische Partnerschaft im Bereich IT-Risikomanagement für kritische Infrastrukturen

https://www.radarservices.com/de/pressemitteilungen/controlware-und-radarservices-zeichnen-strategische-partnerschaft-im-bereich-it-risikomanagement-fuer-kritische-infrastrukturen/

Mit Ihrem Einverständnis verwenden wir Cookies und Tracker, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Mehr Informationen Ich stimme nicht zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen