Über Red Bull.

Inspiriert von funktionalen Getränken aus dem Fernen Osten gründete Dietrich Mateschitz Mitte der 1980er Jahre Red Bull. Er entwickelte das Produkt sowie ein einzigartiges Marketingkonzept und brachte den Red Bull Energy Drink am 1. April 1987 in Österreich auf den Markt. Dies war nicht nur die Einführung eines neuen Produktes, sondern auch die Entstehung einer völlig neuen Produktkategorie.

Heute ist Red Bull in mehr als 169 Ländern verfügbar und es wurden weltweit bereits mehr als 60 Milliarden Dosen konsumiert, davon fast 6 Milliarden im Jahr 2015. 2016 beschäftigte Red Bull weltweit etwa 11.000 Mitarbeiter.

Eine globale Marke. Im Hintergrund: Eine weltumfassende IT-Landschaft.

Das bekannteste Produkt des Unternehmens ist der Energy Drink Red Bull. Das Marketingkonzept umfasst heute unter anderem die Bereiche Automobilsport, Fußball und Eishockey. Auch das Sponsoring von Athleten oder Projekte wie Red Bull Airrace tragen zur Bekanntheit der Marke bei. Auch verschiedene Medienunternehmen gehören in den Bereichen Produktion, TV und Verlagswesen zur Unternehmensgruppe.

Alle Bereiche zusammen ergeben eine weltumfassende IT-Landschaft mit großen Datenmengen, laufenden Standorterweiterungen und Integrationen von neuen Unternehmen und Bereichen.

Hohe Ansprüche, auch an die IT-Sicherheit.

Red Bull schützt seine Produkte, alle Bereiche des Marketingkonzepts und auch die vielfältig eingesetzten digitalen Medien seit jeher durch ein umfassendes IT-Sicherheitsmanagement, basierend auf führenden Technologien und einem eigenen kompetenten IT-Sicherheitsteam.

„Unser Anspruch ist es, alle Informationen über sicherheitsrelevante Ereignisse und Risiken aus der gesamten, weltweiten IT-Landschaft auf einen Blick zu sehen und zeitnah entsprechende Maßnahmen einleiten zu können.“

Jimmy Heschl, Head of Digital Security bei Red Bull

Ein einzigartiges Unternehmen, ein einzigartiges IT-Sicherheitsmanagement.

Die Einzigartigkeit des Unternehmens setzt sich im IT-Sicherheitsmanagement fort. Sicherheitslösungen müssen maßgeschneidert sein, um länder-, branchen- und unternehmensspezifische IT-Risiken zu erkennen und Gefahren erfolgreich abzuwehren.

RadarServices erbringt seine Leistungen im Bereich der kontinuierlichen Überwachung (Monitoring) und Schwachstellenerkennung (Vulnerability Management) für alle IT-Standorte, Bereiche von Red Bull weltweit, integriert sämtliche Daten und liefert alle sicherheitsrelevanten Informationen tagesaktuell und zentral in einem Cockpit an die Sicherheitsverantwortlichen in der Zentrale.

„Wir haben genaue Vorstellungen über Aufgaben und Ziele für die Lösungen, die bei uns im Einsatz sind. Das gilt auch für das laufende Monitoring und die Schwachstellenerkennung. RadarServices hat von Anfang an flexibel auf unsere Anforderungen reagiert und individuell für uns angepasste Lösungen termingerecht geliefert. Daraus hat sich eine enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit ergeben.“

Jimmy Heschl, Head of Digital Security bei Red Bull

Der Wert des persönlichen Austauschs.

„Sicherheit“ umfasst nicht nur das Vertrauen in eine Technologie. Sie umfasst auch das Vertrauen in den Hersteller der Technologie und in die Experten, die tagtäglich mit der Technologie arbeiten. Das alles kommt bei RadarServices aus einer Hand. Im Rahmen von monatlichen Jour-Fixes werden der Status der Datensammlung für das Monitoring und etwaige Veränderungen in der IT-Landschaft von Red Bull sowie Muster und Trends besprochen. Kritische Vorfälle werden sofort besprochen und so nicht nur die Überwachung und Reaktion ständig verbessert sondern auch Handlungsalternativen für eine verbesserte Prävention aufgezeigt

„Wir kennen unsere Ansprechpartner bei RadarServices von Anfang unserer Zusammenarbeit an persönlich. Der ständige Austausch im Rahmen der Sicherheits-Jour Fixes in unserer Zentrale und dazwischen über das Risk & Security Cockpit ist für mich sehr wertvoll. Wenn es wirklich einmal dringend wird, ist der Informationsfluss zwischen den Teams schnell und unkompliziert.“

Jimmy Heschl, Head of Digital Security bei Red Bull